Die Hollywood-Beauties haben immer den perfekten Teint und eine makellose Haut. Sie präsentieren sich auf dem roten Teppich nicht nur perfekt gestylt, sondern auch perfekt gepflegt. Dabei weiss man dass dafür nicht nur reines Quellwasser und „Bäume umarmen“ im Spiel ist…

Wie jetzt zu erfahren war, schwört die Hollywood-Schönheit Angelina Jolie (39, „Maleficent“) auf eine Technik namens Micro-Needling.

Kleine Nadeln sog. Micro-Needling sollen der Schauspielerin zu einer jugendlichen Haut verhelfen. Beim Micro-Needling wird die Gesichtshaut mit einem Spezialroller aus microfeinen Nadeln behandelt. Die Nadeln dringen in die oberste Hautschicht ein und regen so die Hautregeneration an.

Die Behandlung kann man vom Experten in einer Praxis oder Klinik durchführen lassen, die Behandlung beim Experten mit bis zu 1,5 mm langen Nadeln kostet zwischen 150 und 450 Euro je Sitzung. Natürlich geht´s auch günstiger:  Mit einem Beautyroller wie dem Derma Roller Master für zu Hause.

Der Vorteil bei der Anwendung zuhause: Es werden nur einmal Kosten für das Gerät fällig, und das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen. Der Beautyroller wirkt so der Hautalterung entgegen.

Dr. med. Peggy Wong, Plastische Chirurgin in der Praxis PlastCouture in Bad Neuenahr, bestätigt: „Feine Linien werden gemildert und das Hautbild wird verbessert und verfeinert. Insgesamt wirkt der Teint gesünder und strahlender.“

Außerdem mache der Beautyroller die Haut aufnahmefähiger für die Wirkung von Pflegeprodukten, wie die Expertin weiter erklärt. Auch andere Hollywood-Stars sind von der Wirkung angetan. Glaubt man der Zeitschrift „InTouch“, litt Cameron Diaz (42) jahrelang unter ihrer schlechten Haut, bis sie den Nadelroller für sich entdeckte.

Eine andere ziemlich abgefahrene Methode ist das sogenannte Blut-Doping. Kim Kardashian (34, „Keeping Up with the Kardashians“) setzt auf das sogenannte „Vampir-Lifting“, um Falten vorzubeugen. Dabei wird aus dem körpereigenen Blut das Blutplasma gewonnen und in Gel-Form aufgearbeitet. Das Endprodukt wird anschließend in die Haut gespritzt Von dem blutigen Zwischenergebnis, sollte man sich aber nicht abschrecken lassen – die Einspritzstellen verschwinden schon sehr bald!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.